Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
RELIEF THERAPEUTICS Holding SA trifft Auslizenzierungsvereinbarung mit der H&H Group. Gegenstand der Vereinbarung ist die Entwicklung von Produkten, die auf Molke und/oder fettarmer Milch basieren und das Potenzial haben, Allergien zu verhindern. Die Vereinbarung folgt einem vierjährigen Entwicklungsplan mit präklinischen und klinischen Meilensteinen mit dem Ziel, die Allergenität zu reduzieren oder Lebensmittelallergien (insbesondere Milchallergien) zu verhindern. Die zu entwickelnden Produkte basieren auf einer vom französischen Unternehmen Genclis SA („Genclis“) entdeckten Technologie, mit deren Hilfe die Rolle und die Folgen von Transcription Infidelity (TI) bei Allergien nachgewiesen wurde. Diese Reihe von Entdeckungen ist die Grundlage des Patentantrags „Molecular Origin of Allergy“ (WO 2017/158202), nach dessen Genehmigung Relief im April 2018 eine Lizenz für die Entwicklung und Vermarktung von hyperallergener, ohne Hydrolyse hergestellter Milch erhielt.
clock-icon13.09.2018 - 19:33:30 Uhr | businesswire.com

RELIEF THERAPEUTICS Holding SA („Relief“, „das Unternehmen“) gab den Abschluss einer Lizenzierungs- und Co-Entwicklungsvereinbarung (die „Vereinbarung“) mit Health and Happiness (H&H) Hong Kong Limited („H&H“), einem Unternehmen der H&H Group, bekannt


Die Vereinbarung umfasst Voraus- und Meilensteinzahlungen sowie Lizenzgebühren auf alle Produkte, die im Laufe der Zusammenarbeit entstehen und vertragsgemäß über die Laufzeit des Programms verteilt werden. H&H wird außerdem die Entwicklung finanzieren, die sowohl bei Genclis als auch bei H&H durchgeführt wird.


Finanzielle Einzelheiten wurden nicht bekannt gegeben. Patrice Malard, Chief Technology Officer bei H&H, erklärte: „Ziel der H&H Group ist es, die globale Führungsposition im Bereich der fortschrittlichen Säuglingsnahrung und -pflege zu erreichen. Diese Vereinbarung ist daher ein wichtiger Schritt für unser Unternehmen, um auf den Markt für hypoallergene Säuglingsmilch mit einem derzeitigen Volumen von 6 Mrd.


USD zu stoßen. Wir sind von dem Potenzial der von Genclis entwickelten Technologie stark beeindruckt und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Relief und Genclis, um diese Technologie in innovative, kommerzielle Produkte umzusetzen.“ Bernard Bihain, Chief Executive Officer bei Genclis, ergänzte: „Wir sind begeistert, an diesem ehrgeizigen Programm teilnehmen zu dürfen, das disruptive Erkenntnisse der Grundlagenwissenschaften nutzt, um eine industrielle Anwendungsmöglichkeit zu entwickeln, die von großem Nutzen für die allgemeine Gesundheit ist und eine leistungsstarke, innovative Lösung für Kinder mit allergiebetroffenen Eltern bietet.“ Gaël Hédou, Chief Executive Officer bei Relief, bemerkte abschließend: „Zu unserer Freude konnte Relief erfolgreich H&H unsere Wertschätzung der bahnbrechenden und disruptiven Bedeutung der Entdeckungen von Genclis vermitteln.


Angesichts der reibungslosen und konstruktiven Gespräche, die wir mit verschiedenen Stakeholdern im Vorfeld dieser Vereinbarung geführt haben, sind wir zuversichtlich, dass diese Zusammenarbeit effizient und schnell produktiv sein wird.“ Über H&H Health and Happiness (H&H) Hong Kong Limited ist eine Tochtergesellschaft von Health and Happiness (H&H) International Holdings Limited, das an der Börse von Hongkong notiert und Teil der H&H Group ist.


Die 1999 gegründete H&H Group ist in zwei Kerngeschäftssegmenten tätig: Nahrungsmittel und Pflegeprodukte für Säuglinge und Erwachsene. Das Segment „Säuglingsnahrung und -pflege“ produziert Säuglingsanfangsnahrung für Kinder unter sieben Jahren, Milchprodukte für schwangere und stillende Mütter, probiotische Beikost und Säuglingspflegeprodukte.


Der Geschäftsbereich „Nahrungsmittel und Pflegeprodukte für Erwachsene“ stellt Vitamine, gesundheitliche Nahrungszusätze, Hautpflegeprodukte und Sporternährungsprodukte für Erwachsene her. Die H&H Group besitzt zurzeit vier internationale Marken: Biostime®: weltweit führender Anbieter hochwertiger Säuglingsnahrung; Swisse®: führender australischer Anbieter von natürlichen Gesundheitsprodukten; Healthy Times®: eine beliebte Marke für biologische Säuglingsnahrung in den USA seit Anfang der 1980er Jahre; Dodie®: seit 1957 eine traditionelle französische Marke für Babyflaschen und Zubehör.


Als Anbieter von hochwertigen Ernährungs- und Wellness-Produkten für die ganze Familie hat sich die H&H Group das Ziel gesetzt, Menschen ein gesünderes und glücklicheres Leben zu ermöglichen. Über Relief Therapeutics Holding SA Die RELIEF THERAPEUTICS Holding SA ist ein klinisch forschendes, biotechnologisches Unternehmen mit einem Portfolio an Medikamentenkandidaten natürlichen humanen Ursprungs.


Seine beiden viel versprechenden Medikamentenkandidaten sind Aviptadil zur Behandlung von Sarkoidose (bereits in Phase III) und niedrig dosiertes Interleukin-6 (Atexakin Alfa) zur Behandlung peripherer diabetischer Neuropathie (bereits in Phase II). Die Entwicklung von Aviptadil zur Behandlung von Sarkoidose befasst sich mit einem Markt für seltene Krankheiten, für den europäische Regulierungsbehörden darauf hingewiesen haben, dass bereits eine einzige Zulassungsstudie der Phase III für die Einleitung der Zulassung ausreichend sein würde.


Atexakin Alfa steht im Zentrum einer exklusiven weltweiten Entwicklung und eines Kommerzialisierungsvertrags mit der Merck KGaA. Primäre Indikation für Atexakin Alfa ist die Behandlung peripherer diabetischer Neuropathie, ein Markt, der bis zum Jahr 2019 ein Volumen von 4,1 Milliarden US-Dollar erreichen wird (Quelle: Datamonitor).


Neben diesen ersten Medikamentkandidaten initiierte Relief im April eine strategische Partnerschaft mit Genclis mit dem Ziel der Co-Entwicklung und Kommerzialisierung der Produkte, die auf Basis der disruptiven Technologie von Genclis entstehen. Über Genclis SA Das 2004 in Vandœuvre-lès-Nancy, Frankreich, gegründete Biotechnologieunternehmen in Privatbesitz entdeckte einen einzigartigen biologischen Mechanismus, der als „Transcription Infidelity“ (TI) bezeichnet wird.


TI erzeugt RNA-Transkripte, die sich von ihrer Ursprungs-DNA-Sequenz unterscheiden. Dieser Mechanismus erklärt das nicht zufällig verteilte Auftreten von RNA-DNA-Divergenzen (RDD), die zu übersetzten Proteinen mit von der Normalform abweichenden Sequenzen führen. Genclis nutzte seine KI-Plattform, um diese Signale mit geringer Intensität aus großen Genomdatensätzen zu extrahieren.


Genclis hat sowohl in menschlichen als auch in tierischen Modellen nachgewiesen, dass spezielle RDD-Ereignisse das Repertoire natürlicher Immunoglobuline selektiv formen und somit zu Allergien und anderen Immunstörungen beitragen. Genclis hat eine vielseitige Palette disruptiver Diagnose- und Therapielösungen entwickelt, die eine präklinische Bewertung abgeschlossen haben oder zurzeit durchlaufen.


Im Geschäftsjahr 2017 stiegen die Erlöse von Genclis um mehr als 500 % auf 2,2 Mio. Euro und blieben damit um knapp 10 % unter der Gewinnzone. Für 2018 hat sich Genclis das Ziel gesetzt, seine Geschäftsaktivitäten im Bereich der Human- und Veterinärmedizin sowie der Nahrungsmittelindustrie zu erweitern, und gleichzeitig die Entwicklungen verschiedener anderer, disruptiver, präklinischer Innovationen konsequent weiterzuführen Über Transcription Infidelity Transcription Infidelity (TI) ist ein neu entdeckter, allgegenwärtiger, epigenetischer Mechanismus, die die RNA-DNA-Sequenzdivergenzen (RDD) verstärkt.


TI wurde ursprünglich von Genclis1 beschrieben und patentiert und seitdem von verschiedenen, unabhängigen akademischen Teams bestätigt.2 TI kann dazu führen, dass Basen ersetzt, eingefügt oder entfernt werden. Das Entfernen von Basen verursacht translationale Rasterverschiebungen, die erhebliche Auswirkungen auf die Bestimmung der Protein-Immunogenität haben.3 Genclis konzentriert sich zurzeit auf die Definition von TI-Proteinen, die von Gapped RNA in der normalen und pathologischen humoralen Immunität übersetzt wurden.


1 Brulliard et al., 2007. PNAS, 104 (18): 7522–27 and “Transcription Infidelity, detection and uses thereof”, EP2046986, US8288091. 2 Ju et al., 2011. Nature Genetics 43 (8): 745–52; Li et al., 2011. Science, 333 (6038): 53–58; Peng et al., 2012. Nat Biotechnol 30: 253–60, Reid-Bayliss and Loeb, 2017.


PNAS 114 (35): 9415.3 Patent von Genclis: “Molecular origin of allergy“, EP16305297, WO2017158202A1. RELIEF THERAPEUTICS Holding SA ist an der Schweizer Börse SIX unter dem Symbol „RLF“ notiert und hat seinen Sitz in Genf, Schweiz. Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Relief unter www.relieftherapeutics.com Haftungsausschluss: Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen bezüglich der Relief Therapeutics Holding SA und ihrer Geschäftstätigkeiten.


Diese Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Unwägbarkeiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen künftigen Ergebnisse, finanziellen Bedingungen, Leistungen oder Erfolge von Relief Therapeutics Holding SA erheblich von den gemachten Aussagen abweichen können.


Relief Therapeutics stellt die Informationen in dieser Pressemitteilung zum aktuellen Zeitpunkt zur Verfügung und übernimmt keinerlei Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren und kann in keiner Weise dafür verantwortlich gemacht werden, sollten sich solche Aussagen in der Zukunft nicht bestätigen.


Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Das könnte Sie auch interessieren:

NORMA Group SE, DE000A1H8BV3


Instone Real Estate Group AG, DE000A2NBX80


BPOLD-H: Über den Dächern Deutschlands - mehrtägige Übung mit Polizeihubschraubern


KION GROUP AG, DE000KGX8881


Beim von der Steinhoff International Holdings (kurz ?Steinhoff?) angestrebten Verkauf von Kika/Leiner hieß es, dass der potenzielle Käufer (die SIGNA Holding GmbH) bis zum 19