Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
SLD Laser demonstriert blaue Hochleistungslasermodule für die Materialbearbeitung, einschließlich der Herstellung von Elektrofahrzeugbatterien. Auf der Laser World of Photonics wird das Unternehmen die leistungsstarke blaue Lasermodultechnologie vorstellen und auch seine preisgekrönten und mit UL- und IEC-Sicherheitszertifikaten ausgestatteten LaserLight-SMD- und LaserLight-Fiber-Produkte mit hoher Leuchtdichte vorführen.
clock-icon25.06.2019 - 00:30:24 Uhr | businesswire.com

SLD Laser, ein weltweit führender Anbieter in der Kommerzialisierung von Lichtquellen auf Basis sichtbarer Laserstrahlen und blauen Laserprodukten, hat ultrakompakte, leistungsstarke, fasergekoppelte blaue Lasermodule mit hoher Helligkeit für Materialbearbeitungsanwendungen wie Kupferschweißen für die Batterieproduktion von Elektrofahrzeugen und Unterhaltungselektronikgeräten sowie 3D-Druck gezeigt


oder kontaktieren Sie das Unternehmen unter info@SLDlaser.com bzw. telefonisch unter +1-866-SLD-LASE.Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig.


Das könnte Sie auch interessieren:

xLonza hat Rockwell Automation für die schlüsselfertige Umsetzung der strategischen Vision von Lonza ausgewählt, die digitale Fabrik in neun ehemaligen Capsugel-Anlagen zur Herstellung von Medikamentenkapseln einzuführen


Fritzlar - Laser-Spielgeräte im Wert von 40 000,- Euro gestohlen


Die Herstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse in Deutschland ist nach Einschätzung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) auch ein entscheidender Faktor zur Gewinnung von Fachkräften in den Regionen


Berlin/Saarbrücken - Die Herstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse in Deutschland ist nach Einschätzung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) auch ein entscheidender Faktor zur Gewinnung von Fachkräften in den Regionen