Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Thyssenkrupp-Chef Kerkhoff fühlt sich von Haifischen umgeben.
clock-icon17.10.2018 - 15:02:29 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Thyssenkrupp-Chef Guido Kerkhoff hält fortgesetzte Attacken gegen die Konzernführung für möglich

Bild: Statistik, iStockphoto.com / Nikada Bild: Statistik, iStockphoto.com / Nikada

"Ich bin mir meines Umfelds bewusst. Da sind Haifische dabei", sagte Kerkhoff dem Wirtschaftsmagazin "Capital" (Ausgabe 11/2018). Namen nannte er nicht. Kerkhoff zeigte sich überrascht über den Ausgang der Führungskrise, in die Thyssenkrupp nach den Rücktritten seines Vorgängers Heinrich Hiesinger und von Aufsichtsratschef Ulrich Lehner im Sommer gerutscht war.


Über Monate hinweg hatten die Anteilseigner um eine neue Strategie für den Konzern gerungen und vergeblich nach Kandidaten für die vakanten Spitzenpositionen gesucht. Ende September hatte der Aufsichtsrat dann den Plan des Vorstands zur Aufspaltung des Unternehmens abgesegnet und Interimschef Kerkhoff für fünf Jahre zum CEO berufen.


Der Vorstand unter Kerkhoff hatte vorgeschlagen, das Industrie- und das Werkstoffgeschäft voneinander zu trennen. Diese Strategie nahm der Aufsichtsrat nach Darstellung Kerkhoffs ohne Änderungen an. "Wir haben den Vorschlag so gemacht, wie er jetzt umgesetzt wird", sagte er. "Wir waren schon überrascht, wie schnell der Aufsichtsrat sich einig war." Der Thyssenkrupp-Chef zugleich, dass er sich nicht daran störe, dass seine Berufung von manchen als Notlösung wahrgenommen werde.


"Das ist mir egal", sagte er dem Wirtschaftsmagazin. "Es wäre ein Leichtes gewesen zu gehen. Ich genieße einen guten Ruf, es mangelt nicht an Angeboten." Doch ihm lägen die Mitarbeiter und das Unternehmen sehr am Herzen, sagte er. "Ich laufe nicht weg."dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Meggitt, ein Unternehmen aus dem Markt "Luft- und Raumfahrt und Verteidigung", notiert aktuell (Stand 01:00 Uhr) mit 501,03 GBP mehr oder weniger gleich (-0 15 Prozent), die Heimatbörse des Unternehmens ist London In einem komplexen Analyseprozess haben Analysten unseres Hauses Meggitt auf Basis von insgesamt 8 Bewertungskriterien eingeschätzt


Orion Engineered Carbons, ein Unternehmen aus dem Markt "Commodity Chemikalien", notiert aktuell (Stand 01:00 Uhr) mit 27,53 USD beinahe gleich (-0 05 Prozent), die Heimatbörse des Unternehmens ist New York Unsere Analysten haben Orion Engineered Carbons nach 8 Kriterien bewertet


Central China Land Media, ein Unternehmen aus dem Markt "Telekommunikationsdienste", notiert aktuell (Stand 01:00 Uhr) mit 7,95 CNH beinahe unverändert (+0 08 Prozent), die Heimatbörse des Unternehmens ist Shenzhen Nach einem bewährten Schema haben wir Central China Land Media auf dem aktuellen Niveau bewertet


Osnabrück - Finanzminister Scholz: Wir sind weit weg von einer Rezession "Wirtschaft wächst nach wie vor, wenn auch etwas langsamer" - Vizekanzler: Mit Blick auf Steuereinnahmen sind die schönen Zeiten vorbei Osnabrück


Die Zukunft der finanziell angeschlagene Airline Germania scheint gesichert: Das Unternehmen soll einen Millionenbetrag überwiesen bekommen


Lufthansa-Chef Carsten Spohr gehört jetzt auch zu denjenigen, die den Flughafen Tegel lieber offen lassen wollen


Anders als Frankreich hat Grossbritannien die Beziehungen zu Afrika weitgehend privaten Unternehmen überlassen


Arbeitnehmer müssen sich Deutsche-Post-Chef Frank Appel zufolge darauf einstellen, dass ihre Jobs in absehbarer Zeit von Maschinen übernommen werden könnten


Ist Russland ein armes Land? Das hat zumindest der Chef des Nanotechnologiekonzerns Rosnano und prominente russische Politiker Anatoli Tschubais vor Kurzem behauptet


Der Hamburger SV e V hat wieder einen Präsidenten Neuer Chef des 87 000 Mitglieder starken Großvereins mit seinen 35 Sportabteilungen ist Marcell