Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
DAX startet am Freitag freundlich - Euro wieder über 1,17.
clock-icon14.09.2018 - 09:38:30 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Zum letzten Handelstag der Woche ist der DAX freundlich gestartet

Bild: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur Bild: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Gegen 9:30 Uhr wurde der Index mit 12.120 Punkten berechnet und damit etwa 0,5 Prozent über Vortagesschluss. Infineon, Bayer und Conti setzten sich zu Handelsstart an die Spitze der Kursliste, zu den wenigen Kursverlierern am Morgen gehörten die Energieversorger. Eon und RWE waren unisono im Minus.


Das könnte Sie auch interessieren:

Seitwärts bewegte sich die Aktie der im DAX notierten Siemens in den vergangenen Tagen


Der Hamburger Fußball-Traditionsverein HSV hat während der Vorkauf- und Umtauschphase für seine neue 6,00%-Anleihe insgesamt 7,38 Millionen Euro eingesammelt


Hannover - Allianz-Aktienanalyse von Analyst Volker Sack von der NORD LB: Volker Sack, Analyst der NORD LB, rät in einer aktuellen Aktienanalyse zum Kauf der Aktie des Versicherungskonzerns Allianz SE (ISIN: DE0008404005, WKN: 840400, Ticker-Symbol: ALV, Nasdaq OTC-Symbol: ALIZF) und erhöht das Kursziel von 200 auf 210 Euro


Potsdam - Am vergangenen Freitag sind mehrere hundert Brandenburger Schüler in Potsdam auf die Straße gegangen, um für einen ideologisch motivierten Ausstieg aus der Kohleverstromung zu demonstrieren


Bad Sooden-Allendorf/Helsa 3000 Euro Schaden sind bei zwei Wildunfällen entstanden, wie die Polizei mitteilt


Blankenbach Unbekannte haben nach Polizeiangaben zwischen Sonntag, 18 30 Uhr, und Montag, 10 Uhr, von einer Viehweide an der Nentershäuser Straße in Blankenbach zwei Autobatterien der Marke BMW im Wert vom 160 Euro von einem Weidezaungerät gestohlen


Seidl und Rehrl haben bereits Fixplätze für den Einzelbewerb am Freitag, Gruber drängte sich am Dienstag auf


Bei einem Schuleinbruch im Mannheimer Stadtteil Rheinau ist am Wochenende ein Schaden von mehr als 5000 Euro entstanden


Preise für das Finale am 18 Mai liegen zwischen 280 und 490 Euro


Nun also doch: Sachsen-Anhalt will offenbar knapp 200 Millionen Euro in die angeschlagene Nord/LB investieren