Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
KMK-Chef will einheitliche Abschlüsse für alle Schulformen.
clock-icon08.09.2018 - 00:01:36 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Angesichts der Debatte über Lehrermangel und unterschiedliche Bildungsniveaus in den Bundesländern verlangt der Präsident der Kultusministerkonferenz (KMK), Helmut Holter (Linke), bundesweite Vergleichstest und zentrale Abschlussprüfungen an allen Schultypen

Bild: Kultusministerkonferenz, über dts Nachrichtenagentur Bild: Kultusministerkonferenz, über dts Nachrichtenagentur

Dem Nachrichtenmagazin Focus sagte Holter: "Ab 2021 werden wir verpflichtende gemeinsame Abitur-Aufgaben haben. Das ist ein guter Anfang. Aber wir müssen auch Vergleichbarkeit für die Haupt- und Mittelschulen, sogar für die Grundschulen herstellen." Holter betonte: "Das Ziel heißt: Egal, wo jemand zur Schule geht - die Schulbildung muss überall auf einem gleich guten Level sein." Der KMK-Präsident sprach sich dem Focus für eine engere Zusammenarbeit von Bund und Ländern aus: "Das Kooperationsverbot muss fallen - finanziell und inhaltlich.


Der Nationale Bildungsrat sollte gemeinsam mit den Kultusministern nationale Bildungsstandards erarbeiten, damit wir mehr Vergleichbarkeit ins System kriegen." Holter beklagt zudem, dass es "keine gesamtdeutsche Strategie für den Lehrermangel" gebe. "Die Bundesländer werben untereinander um Lehramtsabsolventen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Der Chef der CDU/CSU-Mittelstandsvereinigung, Carsten Linnemann, hat eine Migrantenquote an deutschen Schulen ins Gespräch gebracht


Grünen-Chef Robert Habeck will das wirtschaftspolitische Profil seiner Partei schärfen ? in deutlicher Abgrenzung zur Programmatik von Union und SPD


Düsseldorf - Unter dem Eindruck der Münchner Sicherheitskonferenz hat der langjährige Linksfraktionschef und jetzige Chef der Europäischen Linken, Gregor Gysi, Deutschland und den USA einen verantwortungslosen Rückfall in den Kalten Krieg mit Russland vorgeworfen


Paris (www fondscheck de) - Natixis Investment Managers hat den Niederländer Harald Walkate zum Chef-Koordinator für ESG-Fragen innerhalb des aus 26 Investmentboutiquen bestehenden Asset Management Konzerns ernannt, so Natixis Investment Managers in der aktuellen Pressemitteilung


Fedpol hat gegen den ehemaligen Postauto-Chef Daniel Landolf und dessen Finanzchef Roland Kunz ein Verwaltungsstrafverfahren eröffnet


Der ehemalige Vize-Chef des ukrainischen Verteidigungsministeriums Igor Kabanenko hat sich am Samstag zur Inkompatibilität zwischen der Ukraine und der Nato geäußert


Der frühere Technik-Chef des BER, Jörg Marks, zeichnet ein erschreckendes Bild von den Zuständen auf der Flughafen-Baustelle


Carsten Linnemann, Chef der CDU-CSU-Mittelstandsvereinigung, spricht sich für den Test einer „Migrantenquote“ in Schulklassen aus


Suhlendorf – Auf seinen feinen Gaumen bildet sich Horst Meerhofer, Chef einer erfolgreichen Firma, eine Menge ein


Der Chef des südamerikanischen Staates würde mit US-Vertretern sprechen