Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Pädagogische Hochschule liefert Beiträge zur Interpädagogica. Die Pädagogische Hochschule Niederösterreich (PH NÖ) gestaltet den Eröffnungstag mit und liefert Beiträge zum Bildungsprogramm.
clock-icon17.10.2019 - 13:01:28 Uhr | pressetext.de

Bau, Umbau, Einrichtung und Ausstattung von Bildungsstätten, Elementarpädagogik sowie digitale Bildung sind die Schwerpunkte der diesjährigen pädagogischen Fachmesse "Interpädagogica" in Wien


Wien/Baden (pts024/17.10.2019/13:00) - Bau, Umbau, Einrichtung und Ausstattung von Bildungsstätten, Elementarpädagogik sowie digitale Bildung sind die Schwerpunkte der diesjährigen pädagogischen Fachmesse "Interpädagogica" in Wien. Die Pädagogische Hochschule Niederösterreich (PH NÖ) gestaltet den Eröffnungstag mit und liefert Beiträge zum Bildungsprogramm.Nach zuletzt Salzburg und Graz findet die Interpädagogica, Österreichs einzige umfassende Fachmesse für den pädagogischen Bereich, turnusgemäß heuer vom 7.


bis 9. November in der Messe Wien statt. Auch diesmal wird auf der Interpädagogica Bildung in all ihren Facetten erleb- und begreifbar gemacht.Eröffnungspodium zum Thema "Unterricht als Menschenführung"Den ersten Programmpunkt bildet eine Key Note von PH-NÖ-Rektor Erwin Rauscher zur offiziellen Eröffnung am 7.


November um 10:30 Uhr. Im Anschluss wird das Thema "Unterricht als Menschenführung" im Rahmen eines Bildungstalks mit den Bildungsdirektoren für Niederösterreich Johann Heuras, für Oberösterreich Alfred Klampfer und für Burgenland Heinz Josef Zitz diskutiert. Offiziell eröffnet wird die Messe vom amtsführenden Wiener Stadtrat für Bildung, Jugend und Personal Jürgen Czernohorszky.Key Note zur Elementarpädagogischen Fachtagung: "WerteBildung in der frühen Kindheit"Zur Elementarpädagogischen Fachtagung, die dieses Jahr im Rahmen der Interpädagogica stattfindet, liefert die Pädagogische Hochschule Niederösterreich ebenfalls die Key Note.


Die Leiterin des Departments für Elementarpädagogik Simone Breit spricht am 7. November ab 9:30 Uhr über "WerteBildung in der frühen Kindheit".Workshop im studio4i: "Digitale Bildung im Lernraum mit Lernzonen"Im "studio4i", das nach den vier Leitgedanken Innovation, Information, Interaktion und Inklusion gestaltet ist, bietet PH-NÖ-Lehrende Mone Denninger am 8.


November von 11:50 Uhr bis 12:30 Uhr einen Workshop zum Thema "Digitale Bildung in der Lehrer/innen-Fortbildung im Lernraum mit Lernzonen". Sie zeigt darin einfache Anwendungen, die unmittelbar in den eigenen Unterrichtsalltag eingebaut werden können. Zum Beispiel, wie man mit SchülerInnen E-Portfolios erstellen kann, eine Umfrage für den nächsten Schulausflug gestaltet, eine Lernzielkontrolle mit sofortiger Rückmeldung erhält, mit PowerPoint rasch ein einfaches Lernvideo produziert oder sich vom Notebook vorlesen lässt.PH NÖ auch auf der "Bachelor and More" zu GastNur wenige Tage nach der "Interpädagogica" präsentiert die Pädagogische Hochschule Niederösterreich ihre Bachelorstudien "Lehramt Primarstufe" sowie "Elementarbildung: inklusive Pädagogik" auch auf der Fachmesse "Bachelor and More".Interpädagogica: 7.


bis 9. November, Donnerstag / Freitag 9:00 bis 18:00 Uhr, Samstag 9:00 bis 17:00 Uhr Messe Wien, Halle C, Trabrennstraße 7, 1020 Wien Messestand der PH NÖ: C 1118 http://www.interpaedagogica.atBachelor and More: 16. November 2019, 10 bis 16 Uhr, MGC Messe, Leopold-Böhm-Straße 8, 1030 Wien https://www.bachelor-and-more.at/bachelor-messe-wien(Ende)Aussender: Pädagogische Hochschule Niederösterreich Ansprechpartner: Walter Fikisz Tel.: +43 650 4721023 E-Mail: walter.fikisz@ph-noe.ac.at Website: www.ph-noe.ac.atWien/Baden (pts024/17.10.2019/13:00)

Das könnte Sie auch interessieren:

München - - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter https://www presseportal de/pm/30303/4437375 - - Bevölkerung befürchtet, Fachkräftemangel könnte medizinische Forschung behindern - Mehr Offenheit für neue Verfahren wie Gentechnik könnte Schub für die Forschung bringen Die Digitalisierung wird den medizinischen


Gezielte Attacken, Kollateralschäden oder zufällige Bedrohungen: Die Digitalisierung industrieller Produktionen birgt grenzenlose Möglichkeiten - für gute wie schlechte Absichten


Köln - Eine Studie des Robert Koch-Instituts hat bewiesen: Bildung und Gesundheit hängen zusammen


HDP-RP: Symposium Cybercrime 2019 Cybercrime-Spezialisten tagen an der Hochschule der Polizei