Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Bildungsministerin Karliczek fürchtet um Bologna-Prozess.
clock-icon21.05.2018 - 00:01:56 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) fürchtet aufgrund zunehmender nationaler Egoismen um den Erfolg des Bologna-Prozesses

Bild: Anja Karliczek, über dts Nachrichtenagentur Bild: Anja Karliczek, über dts Nachrichtenagentur

Vor dem Beginn einer Konferenz zum europäischen Hochschulraum, die am 24. Und 25. Mai in Paris stattfindet, sagte die CDU-Politikerin der "Welt": "Wir wollen den gemeinsamen europäischen Hochschulraum stärken. Das gelingt aber nur, wenn alle Länder daran arbeiten und die Freiheit von Wissenschaft und Forschung und die Unabhängigkeit der Hochschulen achten und fördern." Karlizcek hofft, dass in Paris ein wichtiger Konsens nicht infrage gestellt werde: "Ich hoffe, wir erreichen in Paris einen Konsens, dass eine starke Wissenschaft nicht ohne Freiheit möglich ist." Auch in den Ländern, die Deutschland für ihre intolerante Haltung zuweilen kritisiere, "gibt es starke Kräfte, die unsere Werte teilen.


Mit dem gemeinsamen Hochschulraum Europa knüpfen wir aktiv Verbindungen zwischen unseren Gesellschaften und schaffen so ein Fundament für bessere Verständigung." Laut dem "Bologna Process Implementation Report" - einer Bewertung des Umsetzungsprozesses, über den die "Welt" berichtet und in Paris diskutiert werden soll - erfüllt bisher kein Land alle Empfehlungen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Am Mittwoch ist im Grazer Straflandesgericht der Prozess gegen 14 Mitglieder des "Staatenbund Österreich" fortgesetzt worden


Zweiter Tag im Grazer "Staatenbund Österreich"-Prozess Die Hauptangeklagte berichtete über geplante Verhaftungen und wie sie Banken und das Bundesheer "verstaatlicht" hat


Der seit 9 Oktober am Landesgericht laufende Prozess gegen eine 13-köpfige Bande rund um den kiloweisen Verkauf von Cannabis, Speed und Kokain im Pinzgau neigt sich dem Ende zu


Aktien zu kaufen ist nie eine einfache Aufgabe Obwohl das Internet den Prozess vereinfacht hat, ist es immer noch schwierig, über einen langfristigen Anlagehorizont hinweg hohe Renditen zu erzielen


Frankfurt - Gegen den Bürgermeister von Eschborn, Mathias Geiger, hat heute der Prozess wegen des Verrats von Dienst- und Steuergeheimnissen begonnen


Ein Wiener Anwalt soll Sparbücher veruntreut haben Sein Prozess wurde am Freitag eröffnet, nun aber auf Ende November vertagt


Deutschland 86, Making a Murderer, Jagdfieber, Max & Maestro, Re: Balkan Rallye, Makro: Ware Bildung, Der kleine Staatsbesuch: Palfrader bei den Schweden, Star Wars – mit Radiotipps


Die linke Theorie stellte die Wirklichkeit infrage, wie Sprache, Wissenschaft und Gesellschaft sie erzeugen


STUTTGART - "Stuttgarter Zeitung" zu Brexit-Prozess: [weiter]


Urberach - Vor dem Landgericht Darmstadt hat der Prozess gegen einen 62 Jahre alten Urberacher begonnen, der seine Frau mit einem Messerstich tödlich verletzt hatte: Totschlag im Zustand verminderter Schuldfähigkeit