Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Bericht: Finanzminister will KI nicht zusätzlich fördern.
clock-icon14.03.2019 - 13:11:31 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) will keine zusätzlichen Mittel für die Erforschung und Anwendung von Künstlicher Intelligenz (KI) bereitstellen

Bild: Olaf Scholz, über dts Nachrichtenagentur Bild: Olaf Scholz, über dts Nachrichtenagentur

Das schreibt das "Handelsblatt" (Freitagsausgabe) unter Berufung auf "Regierungskreise". Konkret soll es demnach im neuen Finanzplan bis 2023 insgesamt nur 500 Millionen Euro zusätzlich für die KI-Strategie geben. Diese waren bereits mit dem Haushalt 2019 beschlossen worden. Darüber hinaus würden keine zusätzlichen Mittel bereitgestellt, hieß es.


Künstliche Intelligenz gilt als die Zukunftstechnik für die gesamte Wirtschaft. Damit Deutschland hier aufholt, hatte die Bundesregierung im November eine großangelegte Strategie präsentiert: Bis 2025 sollten drei Milliarden Euro zusätzlich in die Erforschung und Anwendung von KI fließen ? auch weil Frankreichs Präsident Emmanuel Macron ein Zwei-Milliarden-Euro-Programm vorgelegt hatte.


Das könnte Sie auch interessieren:

Neuss - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - State of Science Index: Große Hoffnungen und diffuse Ängste Die Deutschen befürchten, dass Wissenschaft missbraucht werden könnte, gleichzeitig erhoffen sie sich aber von


Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 20 03 2019 mit einem Bericht aus dem Main-Tauber-Kreis


Vor dem Treffen der Ministerpräsidenten an diesem Donnerstag üben Länder und Kommunen harsche Kritik an der von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) geplanten geringeren Bundesbeteiligung an den Flüchtlingskosten


Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 20 03 2019 mit einem Bericht aus dem Neckar-Odenwald-Kreis


Fast 13 000 Arten von Spitzkopfzikaden kennt die Wissenschaft


Folter, Vergewaltigungen, Menschenhandel, Hinrichtungen: Kriegsverbrechen und schwere Menschenrechtsverletzungen gehören laut einem UN-Bericht weiter zum Alltag im Südsudan - trotz eines geltenden Friedensabkommens


Sich in Japan zu entschuldigen, ist eine eigene Wissenschaft


Die Schweiz bleibt vorläufig auf der grauen Liste der EU Dies haben die EU-Finanzminister am Dienstag in Brüssel beschlossen


Nach einem Bericht des Wall Street Journal hat US-Botschafter Richard Grenell angekündigt, dass bei Verwendung von Huawei-Technik für den 5G-Ausbau in Deutschland amerikanische Geheimdienste weniger Daten mit deutschen Behörden austauschen werden


Habe heute auch so einen Anruf bekommen Hab ihm übertrieben sarkastische Anworten gegeben "Oh my god, my computer is down