Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Altmaier sieht KI als Schlüsselfrage für Deutschland und Europa.
clock-icon18.07.2018 - 07:30:14 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sieht in der Entwicklung und Beherrschung von Anwendungsformen von künstlicher Intelligenz eine "Schlüsselfrage für Deutschland und Europa"

Bild: wissenschaftliches Labor, iStockphoto.com / LajosRepasi Bild: wissenschaftliches Labor, iStockphoto.com / LajosRepasi

Künstliche Intelligenz sei "keine Innovation wie viele andere", schreibt Altmaier in einem Gastbeitrag für das "Handelsblatt". Sie sei eine Basis-Innovation, die schon in wenigen Jahren alle Wirtschafts- und Lebensbereiche durchdrungen haben werde. Ein Computer von heute habe mit dem Computer des Jahres 2030 höchstens noch den Namen gemeinsam.


"Das bedeutet auch, dass weltweit die "Claims" neu abgesteckt werden", so Altmaier. "Aus bisherigen Verlierern der Globalisierung können Gewinner werden ? und umgekehrt." Am Mittwoch will die Bundesregierung erste Eckpunkte für die Strategie zur künstlichen Intelligenz beschließen. Im Dezember soll das ursprünglich "Masterplan Künstliche Intelligenz" genannte Konzept fertig sein.


"Wir sind entschlossen, Forschung, Entwicklung und vor allem auch die Anwendung von KI in Deutschland und Europa voranzutreiben und so neue Wertschöpfung durch "KI made in Germany" zu ermöglichen und zu sichern", so Altmaier. Bei einem Treffen in Paris hatten er und sein französischer Amtskollege Bruno Le Maire vergangene Woche eine europäische Zusammenarbeit im Bereich künstliche Intelligenz nach dem Vorbild von Airbus angeregt.


"Europäische Unternehmen müssen in der Lage sein, massive Investitionen zu tätigen, weltweit die besten Forscher unter Vertrag zu nehmen, vielversprechende junge Start-ups zu kaufen und weiterzuentwickeln und schließlich fertige, alltagstaugliche Anwendungen als Erste auf den Markt und die Straße zu bringen", forderte Altmaier.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Gemeinsame Pressemitteilung: Patientensicherheit an erster Stelle: Grünenthal und OnDosis arbeiten gemeinsam an Lösungen zur individuellen Dosierung oraler Schmerzmedikamente Aachen, Deutschland und Göteborg, Schweden - - Grünenthal erweitert sein Portfolio mit einer innovativen Technologie zur individuellen Dosierung von Schmerzmedikamenten - Das Life-Science-Startup OnDosis unterzeichnet


Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) hat ihr Gesetz zur Weiterentwicklung der Kita-Betreuung in Deutschland, welches am Freitag in Bundestag und Bundesrat verabschiedet werden soll, gegen Kritik aus den Ländern verteidigt


EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani hat vor neuen Flüchtlingskrisen in Europa gewarnt und zur Einigung auf eine umfassende europäische Asylreform aufgerufen


Am letzten Spieltag der Europa-League-Gruppenphase hat RB Leipzig 1:1 gegen Rosenborg Trondheim gespielt


Weniger Fälle, weniger Schaden: Kriminelle haben in Deutschland seltener Erfolg beim Ausspähen sensibler Kundendaten an Geldautomaten


Bundesweite Zahlen zu Messerangriffen fehlen Jetzt sollen sie in ganz Deutschland erfasst werden


Deutschland wurde nicht - wie prophezeit - Weltmeister, auch angekündigte Weltuntergänge blieben aus


Das gab‘s noch nie: Erstmals in der Geschichte der Europa League stehen mit Salzburg und Rapid zwei österreichische Teams in der K -o -Phase


14 12 2018 – Leuchtende Botschaften für mehr Klimaschutz und einen schnellen Ausstieg aus der Kohle haben Greenpeace-Aktivisten heute früh an die Kühltürme der Braunkohlekraftwerke in Jänschwalde (Brandenburg) und Neurath (Nordrhein-Westfalen) projiziert: „Klimakrise ungelöst!“ steht an den Türmen jeweils unter Portraits von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU), Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU ) […] The post


Rapids Aufstiegs-Held folgte Kühbauers Anweisungen nicht   Rapid schaffte das Europa-League-Wunder