Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Fahrschulen: TÜV und Dekra hemmen Verbreitung von E-Autos.
clock-icon22.07.2019 - 00:02:04 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der Bundesverband deutscher Fahrschulen (BDFU) wirft TÜV und Dekra vor, die Einführung von Elektroautos an Fahrschulen systematisch zu behindern

Bild: E-Auto-Ladestation, über dts Nachrichtenagentur Bild: E-Auto-Ladestation, über dts Nachrichtenagentur

Dies hemme die Verbreitung von E-Autos. "Der Fahrschulbetrieb auf E-Autos wird heute durch die deutsche Bürokratie systematisch gebremst, unter reger Mitwirkung von TÜVs und Dekra", sagte der BDFU-Vorsitzende Rainer Zeltwanger der "Süddeutschen Zeitung" (Montagsausgabe). Etliche moderne E-Autos würden nicht als Prüfungsfahrzeuge zugelassen, weil der Sitzplatz hinten rechts auf der Rückbank den Fahrprüfern von TÜV und Dekra zu eng sei.


Derzeit gebe es nur drei als Prüfungsfahrzeuge zugelassene Elektrofahrzeuge, sagte Zeltwanger - den E-Golf, den Tesla S sowie den Nissan Leaf Zero. TÜV-Verbands-Sprecher Marc Philipp Waschke bestätigte der Zeitung, dass es nur diese drei für Prüfungen zugelassenen E-Autos gebe. "Einige Elektrofahrzeuge", so Waschke, "entsprechen wegen ihrer geringeren Innenraummaße nicht den Anforderungen".


Mit diesen solle ein sicherer und "angemessener Arbeitsplatz" für die Prüfer gewährleistet werden. Zeltwanger hält dem entgegen: "Wenn diese Maße nicht in Ordnung wären, dürften diese Autos gar nicht erst zugelassen werden." Hintergrund des Streits sind die im "Anhang der Fahrerlaubnisverordnung" festgehaltene Mindestmaße für den Sitzplatz der Fahrprüfer von TÜVs Und Dekra.


Millimetergenau werden dort sogar in einer Skizze "Mindestkniefreiheit", "Fußraum", "Kopfraum", "Sitzhöhe", "Sitztiefe" und "Rückenlehnenhöhe" festgelegt. Wagen, die diese Vorschrift nicht erfüllen, werden von TÜV und Dekra nicht als Prüfungsfahrzeuge zugelassen. Dies seien Regeln, so Zeltwanger, die es "so in Europa sonst nirgends gibt".


Das könnte Sie auch interessieren:

Regierung will E-Autos stärker subventionieren


  Dirk Harbecke, Chairman von Rock Tech Lithium, erläutert Hintergründe zum Lithiummarkt In der Autoindustrie herrscht fast so etwas wie ein handfester Glaubenskrieg: Die einen Hersteller setzen klar auf Elektro-Autos ? zum Beispiel


Die verbesserten staatlichen Anreize für den Kauf von Elektroautos beginnen zu wirken: Die Zahl der Neuzulassungen von E-Autos ist im ersten Halbjahr 2019 um rund 80 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf gut 31 000 gestiegen


Der Grünen-Vorsitzende Robert Habeck hat die Strategie von Volkswagen-Chef Herbert Diess scharf kritisiert, zunächst nur Autos der Premiumklasse mit E-Antrieb auszurüsten