Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Philologenverband wirft Ländern eklatantes Versagen vor.
clock-icon11.10.2018 - 17:24:24 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der Deutsche Philologenverband hat einigen Bundesländern bei der Planung des Lehrerbedarfs "eklatantes politisches Versagen" vorgeworfen

Bild: Stühle im Flur einer Schule, über dts Nachrichtenagentur Bild: Stühle im Flur einer Schule, über dts Nachrichtenagentur

"Solide Vorhersagen sind kein Hexenwerk", sagte die Vorsitzende Susanne Lin-Klitzing der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Sie forderte jedes der 16 Bundesländer auf, eine jährlich aktualisierte Statistik über die Schülerzahl vorzulegen und zugleich eine Prognose über den zu erwartenden Lehrerbedarf zu erstellen.


An die derzeit tagende Konferenz der Kultusminister (KMK) richtete die Verbandschefin den Appell, die Daten aktuell und zügig zusammenzustellen und ebenfalls jährlich zu aktualisieren. "Die KMK hat 2009 das letzte Mal gemeinsame Leitlinien zur Deckung des Lehrerbedarfs erstellt. Das ist ein schwaches Bild", so Lin-Klitzing weiter.


In erster Linie die Länder, aber auch die KMK hätten die Entwicklung "schlicht verschlafen". Derzeit sei die Fehlplanung so gravierend, dass "ein geordneter Schulbetrieb nicht überall möglich ist", sagte die Vorsitzende des Philologenverbands. In Berlin seien hunderte Studierende nebenher in Schulen tätig.


"Unterrichten statt Kellnern, das kann keine Lösung sein", so die Verbandschefin. Allerdings dürfe man nicht alle Länder über einen Kamm scheren, in Bayern oder Baden-Württemberg gebe es eine solide Prognose für den Lehrerbedarf, so Lin-Klitzing.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Berlin - Hervorragender Buchungsstand durch Zuwächse aus Asien, Indien und den arabischen Ländern - Segment Travel Technology stark erweitert- Weltweit führende Reisemesse bestätigt Rolle als Impulsgeber und spiegelt Marktentwicklung der globalen Reiseindustrie Die ITB Berlin startet mit hervorragenden Aussichten in die heiße Vorbereitungsphase ihrer 53


Immer mehr Länder wollen die Digitalsteuer einführen Bisher zahlen digitale Konzerne, die ihre Produkte dank des Internets grenzüberscheitend anbieten und in den betroffenen Ländern hohe Gewinne einfahren, vor Ort kaum Steuern Neuseeland plant die Einführung einer Digitalsteuer


Kaunas, Litauen - TEMSA, mit derzeit fast 15 Tausend Bussen auf den Straßen von 66 Ländern auf der ganzen Welt, hat von den örtlichen Behörden von Kaunas, der zweitgrößten Stadt Litauens, den Auftrag erhalten, Busse für den öffentlichen


KAUNAS, Litauen, February 16, 2019 /PRNewswire/ -- TEMSA, mit derzeit fast 15 Tausend Bussen auf den Straßen von 66 Ländern auf der ganzen Welt, hat von den örtlichen Behörden von Kaunas, der zweitgrößten Stadt Litauens, den Auftrag erhalten, Busse für den öffentlichen Verkehr zu liefern


Spiegeleier sind eine Wissenschaft für sich Wirklich schön gelingen sie meistens nicht


Rhodes: Trump hat keine guten Beziehungen zu den großen EU-Ländern, deshalb sucht er nach Freunden unter den Kleinen


Spektrum der Wissenschaft bringt den Ableger Spektrum Psychologie künftig regelmäßig in zweimonatlicher Erscheinungsweise  Jede Ausgabe umfasst 84 Seiten und erscheint im Pocket-Format


Die Orbán-Regierung hat einen Großteil des Bildungswesens und der Wissenschaft unter ihre Kontrolle gebracht


Kreisstadt Auch ohne Abi und Studium zum beruflichen Erfolg: Über die Chancen und Möglichkeiten beruflicher Bildung im Landkreis Ahrweiler haben die Berufsbildende Schule (BBS) in Bad Neuenahr Ahrweiler und ihre dualen Partner jetzt zum 23


Ob Energiewende, Digitalwende oder Bildung: Die Politik greift viel zu stark in wirtschaftliche Entscheidungsprozesse ein