Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Islamwissenschaftler sieht Kopftuch nicht als religiöses Symbol.
clock-icon06.08.2018 - 09:58:31 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der Freiburger Islamwissenschaftler Abdel-Hakim Ourghi sieht im Kopftuch für muslimische Frauen ein "Instrument der Unterwerfung"

Bild: Zwei Frauen mit Kopftuch in Berlin-Kreuzberg, über dts Nachrichtenagentur Bild: Zwei Frauen mit Kopftuch in Berlin-Kreuzberg, über dts Nachrichtenagentur

Das Kopftuch sei kein religiöses Symbol, sagte Ourghi der "Rheinischen Post" (Montagsausgabe). "Im Koran findet sich kein Hinweis darauf, dass es als Symbol des Islam zu verstehen ist. Auch der Begriff `Kopftuch` kommt im Koran nicht vor." Das Kopftuch sei vielmehr ein historisches Produkt der männlichen Herrschaft in der Geschichte der Muslime.


"Es geht dabei um die Kontrolle des Körpers und des Geistes der Frauen." Das Tragen des Schleiers sei keine Entscheidung von heute auf morgen. "Sie wird über die Kindheit und über die soziale Praxis der bestimmenden Männer sowie der bereits unterdrückten Frauen vermittelt." Der Leiter des Fachbereichs Islamische Theologie/Religionspädagogik an der Pädagogischen Hochschule Freiburg sieht zudem große Versäumnisse seitens der Politik bei der Integration vieler muslimischer Familien.


"Einige muslimische Eltern haben förmlich Angst davor, dass ihre Kinder verwestlicht werden, wenn sie sich zu sehr den hiesigen Gepflogenheiten nähern", sagte Ourghi. Die Politik habe sich in den vergangenen Jahren ausschließlich mit konservativen, muslimischen Dachverbänden ausgetauscht, "die ebenfalls das Kopftuch zur Pflicht für muslimische Frauen erklären".


In zwölf Jahren Islamkonferenz seien die Verantwortlichen nicht auf die Idee gekommen, mit der "schweigenden Mehrheit der Muslime" zu sprechen. "Die Politik hat auch nicht verstanden, dass es nicht den einen Islam gibt, wie es die Dachverbände predigen. Der Islam hat kein Rom und auch keinen Vertreter Gottes auf Erden.


Das könnte Sie auch interessieren:

Münster - CytoTools-Aktienanalyse von Aktienanalyst Holger Steffen von SMC Research: Holger Steffen, Aktienanalyst von SMC Research, rät in einer aktuellen Aktienanalyse die CytoTools-Aktie (ISIN: DE000A0KFRJ1, WKN: A0KFRJ, Ticker-Symbol: T5O) weiterhin spekulativ zu kaufen Im laufenden Jahr habe sich die Hoffnung eines Vermarktungsstarts von DermaPro/Woxheal in Indien noch nicht erfüllt


Düsseldorf - E ON-Chartanalyse von HSBC Trinkaus & Burkhardt: Die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt nehmen in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Energiekonzerns E ON SE (ISIN: DE000ENAG999, WKN: ENAG99, Ticker-Symbol: EOAN, Nasdaq OTC-Symbol: ENAKF) charttechnisch unter die Lupe


Paris - Procter & Gamble: Nutzen die Bullen ihre Chance? Chartanalyse Es ist eine absolute Meisterleistung, die den Käufern in der Procter & Gamble-Aktie (ISIN: US7427181091, WKN: 852062, Ticker-Symbol: PRG, NYSE-Symbol: PG) gestern gelungen ist, wie aus der Veröffentlichung "dailyAKTIEN" der BNP Paribas hervorgeht


Kulmbach - RWE-Aktienanalyse von Maximilian Völkl vom Online-Anlegermagazin "Der Aktionär": Maximilian Völkl von "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Energiekonzerns RWE AG (ISIN: DE0007037129, WKN: 703712, Ticker-Symbol: RWE, Nasdaq OTC-Symbol: RWNFF) unter die Lupe


Experte sieht Gefahr vor Abgleiten der Gesellschaft in Angstspirale – Weihnachtsmarkt in Straßburg wieder eröffnet


Das Wort des Jahres 2018 ist "Heißzeit" Das teilte die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) am Freitag mit


Die Gesellschaft für deutsche Sprache gibt heute in Wiesbaden das "Wort des Jahres" bekannt


Auf den Spuren von Hillary Clinton: SPD und Justizministerin sagen der Hälfte der Gesellschaft, dass sie Kollektivschuld tragen


Attentäter wie Anis Amri oder Chérif Chekatt werden nie ihr Ziel erreichen, die Gesellschaft zu ändern


Große Ehrung für Hasso Plattner: Am Donnerstag bekam er einer der höchsten deutschen Auszeichnungen für Personen, die sich um die Wissenschaft verdient gemacht haben