Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Hessens Kultusminister will höhere Azubi-Löhne.
clock-icon01.01.2019 - 10:28:33 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der hessische Kultusminister Alexander Lorz (CDU) hat sich dafür ausgesprochen, Lehrlingen mehr zu bezahlen, wenn Ausbildungsplätze unbesetzt bleiben

Bild: Graffiti-Entfernung, über dts Nachrichtenagentur Bild: Graffiti-Entfernung, über dts Nachrichtenagentur

"Die Unternehmen müssen sicherlich auch mehr Anreize wie eine bessere Vergütung bieten", sagte der neue Präsident der Kultusministerkonferenz dem "Handelsblatt". Die entsprechenden Informationen gebe man dann in der Schule gerne weiter. Die Kosten müssten an die Kunden weitergegeben werden. "Wenn man mehr Nachwuchs im Bäckerhandwerk braucht, müssen die Brötchen dann eben ein paar Cent mehr kosten dürfen", so Lorz.


Generell gelte es, am Ausbildungsmarkt "die Vermittlung zwischen Schule und Berufswelt zu verbessern". Das könne jedoch die Schule nicht alleine leisten: "Die Wirtschaft muss konkreter deutlich machen, was sie mittelfristig braucht. Nur so können wir die passende Berufsorientierung organisieren." Um Bewerber und Betriebe geografisch zusammenzubringen, plädiert Lorz für billigere Transportmöglichkeiten.


Das könnte Sie auch interessieren:

Dr Hohenadl ist auf Eleganz, Höflichkeit und Bildung erpicht


Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus (CDU) hat die von der Gewerkschaft Verdi organisierten Streiks für höhere Löhne in der Flughafensicherheit kritisiert


Plymouth Rock Technologies Inc kündigt die Bildung eines Beirats an & gewährt Incentive-Aktienoptionen Vancouver, BC - 16


Die seit drei Wochen andauernde Schließung zahlreicher US-Regierungsbehörden droht dem Dauer-Boom am amerikanischen Arbeitsmarkt ein vorläufiges Ende zu bereiten


So leergefegt der Arbeitsmarkt heutzutage auch sein mag: Einen begehrten Top-Posten zu ergattern, ist alles andere als einfach


Um 50 000 Stellen wird der Arbeitsmarkt heuer anwachsen, sagen Ökonomen


Unter Trumps Bildungsministerin Betsy DeVos verkommt Bildung zur Ware


Kreis Neuwied Der Wirtschaft geht es gut, und der heimische Arbeitsmarkt liefert seit vier Jahren eine Bestmarke nach der anderen


Kunst und Kultur beflügeln das Schulleben: Die Sophie-Scholl-Gesamtschule in Wennigsen kooperiert für die kulturelle Bildung mit außerschulischen Kulturpartnern


Ein Stadtteil für die Wissenschaft: Im Bezirk Altona will der Senat ein neues Quartier schaffen