Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
SAP verlangt umfassende Bildungsreform in Deutschland.
clock-icon06.07.2018 - 00:02:08 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der Softwarekonzern SAP mahnt deutlich mehr Tempo bei der Reform von IHK-Ausbildungsberufen an und fordert ein Ende des Bildungsföderalismus

Bild: Abgeschlossenes Schultor, über dts Nachrichtenagentur Bild: Abgeschlossenes Schultor, über dts Nachrichtenagentur

Dem Nachrichtenmagazin Focus erklärte SAP-Personalvorstand Stefan Ries: "Wir brauchen in Deutschland bis zu drei Jahre, um einen Lehrplan für einen Ausbildungsberuf zu verändern. Drei Jahre. Ich kann Ihnen gar nicht sagen, was in der Zeit alles passieren kann." Ries bemängelte, Deutschland werde mit seiner "föderalen Struktur nie Schritt halten können mit anderen hochtechnologisierten Ländern und immer weiter zurückfallen".


Das Thema liege seit Jahren auf dem Tisch und nichts bewege sich, "weil sich Bund und Länder immer wieder verzetteln. Aber es wäre doch eine Katastrophe, wenn die Zukunft des Standorts Deutschland an machtpolitischen Überlegungen scheitern würde", sagte Ries dem Focus. Der Manager lobte dagegen Frankreich und Österreich: "Länder, in denen die Bildung zentralisiert ist wie in Frankreich, werden uns unweigerlich den Rang ablaufen, wenn wir nicht aufpassen." Auch Österreichs neuer Bundeskanzler Sebastian Kurz treibe "sehr viele bildungspolitische Themen nach vorne, um sicherzustellen, dass er dort einen besseren Bildungsstand in seiner Bevölkerung hat", betonte Ries.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Mainz - Woche 47/18 Donnerstag, 22 11 22 15 NEO MAGAZIN ROYALE mit Jan Böhmermann Bitte Ergänzung beachten: Zu Gast: Max Giesinger Deutschland 2018 (Ergänzung bitte auch für die Wiederholung um 1 40 Uhr sowie die Ausstrahlung am Sonntag, 25 11 2018 beachten )


Berlin - - Querverweis: Das Survey und ein Interview liegen liegen in der digitalen Pressemappe zum Download vor und sind unter http://www presseportal de/dokumente abrufbar - Eine deutliche Mehrheit der Bevölkerung mit Migrationshintergrund bewertet das Zusammenleben in Deutschland als gut


^ Original-Research: Grand City Properites - von First Berlin Equity Research GmbH Einstufung von First Berlin Equity Research GmbH zu Grand City Properites Unternehmen: Grand City Properites ISIN: LU0775917882 Anlass der Studie: Update Empfehlung: BUY seit: 21 11 2018 Kursziel: 27,00 Kursziel auf Sicht von: 12 Monate Letzte Ratingänderung: - Analyst: Ellis Acklin


Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen e V ,


Die erhoffte Hilfe von Portugal bleibt aus, Deutschland fällt hinter Polen zurück


Mit 22 neuen Gesellschaftern will das Wiener Unternehmen in Österreich und Deutschland expandieren


Diskussion um Emissionen Unternehmen will Bürger informieren


Jeden dritten Tag wird in Deutschland eine Frau von ihrem Partner oder Ex-Partner getötet, jede dritte Frau in der EU hat bereits körperliche oder sexuelle Gewalt am eigenen Leib erfahren


Sollte das Kindergeld, das ein ungarischer Arbeiter in Deutschland verdient, dem deutschen oder dem ungarischen Niveau entsprechen, wenn seine Kinder noch im Heimatland leben?


Aktuell weist die SAP-Aktie einen Wert von etwa 87,2 Euro auf