Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
FDP: Sprachförderung in Kitas massiv gefährdet.
clock-icon08.07.2019 - 07:12:07 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die FDP sieht die vom Bund geförderte Sprachförderung in Kitas als "massiv gefährdet" an

Bild: Kita, über dts Nachrichtenagentur Bild: Kita, über dts Nachrichtenagentur

"Ministerin Franziska Giffey muss rasch ein neues Konzept entwickeln und Klarheit schaffen", sagte FDP-Vize Katja Suding der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Bislang profitiert laut Bundesfamilienministerium jede zehnte Kita in Deutschland vom Programm "Sprach-Kitas". Dadurch werden mehr als 7.000 Halbtagsstellen für zusätzliche Fachkräfte gefördert.


Die FDP sieht diese Stellen bedroht. Wie das Ministerium auf Anfrage der Liberalen mitteilte, werde derzeit erarbeitet, wie die weitere Förderung aussehen soll. Bislang läuft das Programm bis zum Jahr 2020. Suding kritisierte, die Bundesregierung wisse immer noch nicht, wie es mit den Sprach-Kitas weitergeht.


"Das heißt, die Träger sind noch immer im Unklaren, ob, in welcher Form und in welchem Umfang die aufgebauten Strukturen und Projekte zur Sprachförderung mit Auslaufen des Bundesprogramms unterstützt werden." Aus Gesprächen mit Verbänden wisse man, dass diese Planungsunsicherheit die Kita-Träger erheblich belaste.


Das könnte Sie auch interessieren:

Im aktuellen INSA-Meinungstrend verlieren CDU/CSU (26,5 Prozent) und FDP (7,5 Prozent) jeweils einen halben Punkt


FDP-Vize Wolfgang Kubicki hat den aktuellen Prozess der SPD zur Bestimmung einer neuen Parteispitze kritisiert


Eine Woche vor der entscheidenden Sitzung des Klimakabinetts am Freitag können laut Emnid nur die Oppositionsparteien AfD und FDP in der Wählergunst zulegen


Der stellvertretende FDP-Vorsitzende und Bundestagsvizepräsident, Wolfgang Kubicki, hat das Bewerbungsverfahren der SPD für einen neuen Parteivorsitz kritisiert