Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Lehrer in NRW klagen über schlechte Arbeitsbedingungen.
clock-icon20.09.2018 - 07:26:32 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Mehrheit der Lehrer in NRW klagt über unzureichende Arbeitsbedingungen an den Schulen: Es fehle an Rückzugsmöglichkeiten, zudem seien die Klassenräume zu klein und die personelle Ausstattung schlecht

Bild: Stühle im Flur einer Schule, über dts Nachrichtenagentur Bild: Stühle im Flur einer Schule, über dts Nachrichtenagentur

Das ist das Ergebnis einer Studie im Auftrag der Lehrergewerkschaft Verband Bildung und Erziehung (VBE) NRW zur Gesundheitsförderung von Pädagogen, über die der "Kölner Stadt-Anzeiger" berichtet. Die stellvertretende VBE-Landesvorsitzende, Wibke Poth kritisierte, dass Lehrer sich so kaum am Arbeitsplatz wohlfühlen könnten: "Die Bedingungen sind alles andere als gesundheitsfördernd", sagte sie.


Das könnte Sie auch interessieren:

Düsseldorf - Der Vorsitzende der Stiftung Dialog und Bildung, Ercan Karakoyun, glaubt nicht an eine Auslieferung des islamischen Predigers Fethullah Gülen an die Türkei


Der Vorsitzende der Stiftung Dialog und Bildung, Ercan Karakoyun, glaubt nicht an eine Auslieferung des islamischen Predigers Fethullah Gülen an die Türkei


Essen - 55 000 Stimmen hat der Duisburger Familienvater Michael Fleuren gesammelt, damit die KiTa-Gebühren in NRW abgeschafft werden


Berufsinformationsveranstaltung der Polizei NRW am 17 12


Monatelang diskutierten Eltern, Lehrer und Schüler - nun entschied die Berliner Waldorfschule: Das Kind eines AfD-Abgeordneten wird nicht aufgenommen


Ministerpräsident Weil hat die geplante Internet-Plattform der AfD "Neutrale Lehrer" scharf kritisiert


Lehrer statt Journalist: Axel Prahl besteht in der ZDF-Komödie „Extraklasse“ die Herausforderung eines Berufswechsels


Eisglatte Straßen, zugeschneite Skipisten – In NRW sorgen Schneefälle am dritten Advent für kurzzeitige Winterstimmung


Bergkamen - Schüler und Lehrer des Städtischen Gymnasiums hatten am Freitagabend zur Premiere ihrer Weihnachtsmusik ins Pädagogische Zentrum eingeladen


BRÜSSEL Der britische Vizepremier David Lidington hat laut "Mail on Sunday" eine Serie von "Geheimgesprächen mit Abgeordneten der Labour Partei für die Bildung einer Koalition der Willigen für ein zweites Referendum" zum Brexit geführt