Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Lehrer in NRW klagen über schlechte Arbeitsbedingungen.
clock-icon20.09.2018 - 07:26:32 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Mehrheit der Lehrer in NRW klagt über unzureichende Arbeitsbedingungen an den Schulen: Es fehle an Rückzugsmöglichkeiten, zudem seien die Klassenräume zu klein und die personelle Ausstattung schlecht

Bild: Stühle im Flur einer Schule, über dts Nachrichtenagentur Bild: Stühle im Flur einer Schule, über dts Nachrichtenagentur

Das ist das Ergebnis einer Studie im Auftrag der Lehrergewerkschaft Verband Bildung und Erziehung (VBE) NRW zur Gesundheitsförderung von Pädagogen, über die der "Kölner Stadt-Anzeiger" berichtet. Die stellvertretende VBE-Landesvorsitzende, Wibke Poth kritisierte, dass Lehrer sich so kaum am Arbeitsplatz wohlfühlen könnten: "Die Bedingungen sind alles andere als gesundheitsfördernd", sagte sie.


Das könnte Sie auch interessieren:

BPOL NRW: Bundespolizei stellt mutmaßlichen Wohnungseinbrecher und zwei seiner Begleiter


BPOL NRW: Festnahme am Kölner Hauptbahnhof: Bundespolizei erwischt mehrfach Gesuchten


Düsseldorf - Gegen die Landarzt-Quote von NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) ist wenig einzuwenden


Bielefeld - Rund 6 400 der 11 500 Hausärzte in NRW sind älter als 55 Jahre


Vertreter von 16 NRW-Städten tauschten sich bei der Bauministerin aus


Lehrer*innen in Neukölln-Britz protestieren gegen die Brennpunktzulage des Senats, weil ihre Schule trotz vieler Gewaltvorfälle leer ausgeht mehr


Das Bildungsministerium reagiert mit einem neuen Erlass im Zusammenhang mit dem christlichen Sexualkundeverein TeenStar  Darin wird etwa festgehalten, dass Eltern der Einbindung von Vereinen vorab explizit zustimmen und Lehrer während der Einheiten in der Klasse bleiben müssen


Johannes Laschet ist der Sohn von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) und sieht Hollywoodstar Ryan Gosling verblüffend ähnlich


Montabaur Die Peter-Altmeier-Gesellschaft, eine Vereinigung für staatspolitische Bildung, hat zum fünften Mal den Schülerwettbewerb „Politik-Staat-Gesellschaft – Eine ausgezeichnete Arbeit“ durchgeführt


„Wir sind es wert“ – die Mitarbeiter des Öffentlichen Dienstes der Länder fordern mehr Gehalt und bessere Arbeitsbedingungen