Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Lehrer in NRW klagen über schlechte Arbeitsbedingungen.
clock-icon20.09.2018 - 07:26:32 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Mehrheit der Lehrer in NRW klagt über unzureichende Arbeitsbedingungen an den Schulen: Es fehle an Rückzugsmöglichkeiten, zudem seien die Klassenräume zu klein und die personelle Ausstattung schlecht

Bild: Stühle im Flur einer Schule, über dts Nachrichtenagentur Bild: Stühle im Flur einer Schule, über dts Nachrichtenagentur

Das ist das Ergebnis einer Studie im Auftrag der Lehrergewerkschaft Verband Bildung und Erziehung (VBE) NRW zur Gesundheitsförderung von Pädagogen, über die der "Kölner Stadt-Anzeiger" berichtet. Die stellvertretende VBE-Landesvorsitzende, Wibke Poth kritisierte, dass Lehrer sich so kaum am Arbeitsplatz wohlfühlen könnten: "Die Bedingungen sind alles andere als gesundheitsfördernd", sagte sie.


Das könnte Sie auch interessieren:

BPOL NRW: Kosmetika im Handgepäck führt zur Festnahme


Rheine/ Kreis Steinfurt, Einladung zu einem Pressetermin, Aktionswoche "Riegel vor! Sicher ist sicherer" der Polizei NRW vom 24 - 31


BPOL NRW: Mann kann sich nicht benehmen - Festnahme durch Bundespolizei


Nürnberg - Renditen für Immobilien in deutschen Großstädten im Vergleich zum Vorjahr überwiegend gesunken / In NRW und im Osten Deutschlands sind Renditen noch am höchsten, im Norden und Süden sind sie am niedrigsten / Höchste Renditen mit 7,0 Prozent in Duisburg und 6,9


Nichts scheint unmöglich zu sein in Hessen: Nach der neusten Umfrage werden die Bündnisoptionen zur Bildung einer neuen Landesregierung eher mehr als weniger


Im Kreuz Neuss-West werden am Wochenende von der Straßen NRW-Autobahnmeisterei Kaarst Markierungsarbeiten ausgeführt


Die Halbinsel Krim trauert um erschossene Schüler und Lehrer


Bildung für eine zukunftsorientierte Gesellschaft braucht neue Wege und Methoden um junge Menschen zu begeistern


Sie ist Grenzgängerin zwischen Kunst und Wissenschaft In ihren Arbeiten lotet Sandra Boeschenstein Grenzen aus


Ursula Nölle und Marga Flader engagieren sich für die Bildung von Kindern in Afghanistan und planen Infoabend