Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Schülerzahl im aktuellen Schuljahr gesunken.
clock-icon12.03.2019 - 08:13:26 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Schülerzahl in Deutschland ist im Schuljahr 2018/2019 gesunken

Bild: Kinder spielen auf einem Schulhof, über dts Nachrichtenagentur Bild: Kinder spielen auf einem Schulhof, über dts Nachrichtenagentur

Insgesamt werden aktuell rund 11,0 Millionen Schüler an allgemeinbildenden und beruflichen Schulen in Deutschland unterrichtet, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Dienstag mit. Das sind 0,5 Prozent weniger als im Schuljahr 2017/2018. Dabei sank die Zahl der Schüler (5,7 Millionen) um 0,6 Prozent, die Zahl der Schülerinnen (5,2 Millionen) um 0,4 Prozent.


Dieser Rückgang verläuft nahezu parallel zur demografischen Entwicklung. So lag die Zahl der Personen in der relevanten Altersgruppe (fünf bis unter 20 Jahre) am 31. Dezember 2017 um 0,5 Prozent niedriger als im Vorjahr. Im laufenden Schuljahr besuchen insgesamt 8,3 Millionen Schüler allgemeinbildende Schulen (-0,2 Prozent).


An beruflichen Schulen werden 2,5 Millionen Schüler (-1,4 Prozent) unterrichtet. Die Schülerzahl an Schulen des Gesundheitswesens stieg um 1,4 Prozent auf 156.000. Von den rund 11,0 Millionen Schülern sind im aktuellen Schuljahr 1,2 Millionen (11,2 Prozent) Ausländer, so die Statistiker weiter. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einer Zunahme von 3,0 Prozent.


Eine allgemeinbildende Schule besuchen 880.800 ausländische Schüler (+4,6 Prozent). An den beruflichen Schulen hingegen sank die Anzahl der ausländischen Schüler gegenüber dem Schuljahr 2017/2018 um 1,6 Prozent auf 319.900. An den Schulen des Gesundheitswesens erhöhte sich die Anzahl der ausländischen Schüler um 11,1 Prozent auf 22.700.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Neuss - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - State of Science Index: Große Hoffnungen und diffuse Ängste Die Deutschen befürchten, dass Wissenschaft missbraucht werden könnte, gleichzeitig erhoffen sie sich aber von


Bundeszentrale für politische Bildung (bpb), Bonn


London - Norwegens UNIT (Directorate for ICT and Joint Services in Higher Education and Research), das im Namen des Ministeriums für Bildung und Forschung tätig ist, hat die Web Science Group als alleinigen Datenanbieter für ein neues nationales Forschungsevaluationsprojekt gewählt


Herbal Essences und die Königlichen Botanischen Gärten, Kew – eine der weltweit führenden Institute im Bereich der Botanik – arbeiten zusammen, um modernste botanische Wissenschaft in das Sortiment von Herbal Essences einzubringen


Fast 13 000 Arten von Spitzkopfzikaden kennt die Wissenschaft


Sich in Japan zu entschuldigen, ist eine eigene Wissenschaft


Wien will Mobbing und Konflikte an den Schulen bekämpfen Das Präventionsprogramm "Respekt: Gemeinsam Stärker" startet im Schuljahr 2019/2020 in die Pilotphase


Erst die Adjektive bringen Farbe in die Sprache, und noch farbiger wird es bei der Bildung von Vergleichsformen


Das neue rote Team will mit den Themen Pflege, Bio-Wende, Bildung und Mindestlohn punkten


Es geht um eine engere Zusammenarbeit der Wissenschaft: Uni-Präsident Oliver Günther ist am Wochenende zu einer Nahost-Reise aufgebrochen