Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Studierendenzahlen so hoch wie noch nie.
clock-icon12.08.2019 - 10:04:31 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Zahl der Studierenden in Deutschland ist zuletzt auf einen Höchststand gestiegen

Bild: Junge Leute vor einer Universität, über dts Nachrichtenagentur Bild: Junge Leute vor einer Universität, über dts Nachrichtenagentur

Im Wintersemester 2017/2018 gab es rund 2,5 Millionen deutsche Studierende an den Hochschulen, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag mit. Zehn Jahre zuvor, im Wintersemester 2007/2008, waren es rund 1,7 Millionen. Unterdessen stieg die Zahl der Azubis im dualen Ausbildungssystem in den Jahren 2017 und 2018 nach langjährigen Rückgängen wieder leicht an.


Das war in einem hohen Maß auf die gestiegene Beteiligung von Ausländern zurückzuführen, so die Statistiker. Weil aber auch die Quote der vorzeitigen Vertragslösungen stieg sowie die Anzahl der neu abgeschlossenen Verträge zu Beginn der Ausbildung (drei Jahre zuvor) niedriger ausfiel, ging die Zahl der bestandenen Abschlussprüfungen und auch der Fortbildungs- und Meisterprüfungen weiter zurück.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) fordert, sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche stärker zu fördern


Das Bundesministerium für Bildung und Forschung startet am Mittwoch eine Initiative zum Aufbau einer neuen Generation regionaler Innovationsnetzwerke


Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft in Deutschland würden die Vergabe des Friedensnobelpreis an die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg begrüßen


Asylbewerber aus der Türkei und dem Iran verfügen über eine deutlich höhere Bildung als der Durchschnitt der Schutzsuchenden