Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
BAföG-Pakt: Einige Länder setzen Gelder nicht gemäß Absprache ein.
clock-icon07.06.2018 - 12:14:39 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Einige Bundesländer sehen sich nicht in der Lage, die Verwendung der Mittel nachzuweisen, die ihnen durch die Übernahme der BAföG-Kosten durch den Bund zusätzlich zur Verfügung stehen

Bild: Junge Leute vor einer Universität, über dts Nachrichtenagentur Bild: Junge Leute vor einer Universität, über dts Nachrichtenagentur

Das geht aus dem "Bericht über die Verwendung der 2017 in den Landeshaushalten freigewordenen BAföG-Mittel" hervor, über den die "Welt" (Freitagsausgabe) berichtet. Der Bund hatte 2015 das BAföG komplett übernommen. Das freigewordene Geld in den Ländern sollte in Schulen und Hochschulen fließen.


Die Länder, die die Verwendung nicht eindeutig nachweisen, sind Hamburg, Niedersachsen und Thüringen. Hamburg gibt nur ganz allgemein an, dass mit dem Geld "Verbesserungen im Bildungsbereich" erzielt worden seien. Niedersachsen teilte mit, "nicht exakt" zuordnen zu können, wohin die 63 Millionen Euro geflossen seien.


Auch seitens Thüringen ist "eine haushalterische Zuordnung" der Mittel nicht möglich: Man begnügt sich damit zu erklären, dass sie komplett in den Haushalt des Landesbildungsministeriums gegangen seien. Andere Länder investieren das frei gewordene Geld nicht in beide Bereiche, wie es die Abmachung vorsah, sondern entweder in Schule oder Hochschule.


Das könnte Sie auch interessieren:

Einige Bundesländer sehen sich nicht in der Lage, die Verwendung der Mittel nachzuweisen, die ihnen durch die Übernahme der BAföG-Kosten durch den Bund zusätzlich zur Verfügung stehen


Die KuBi-Tage: Tage kultureller Bildung an Schulen werden vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung durchgeführt und finden bundesweit vom 23


Unter der Schirmherrschaft und in Anwesenheit von Ihrer Exzellenz Sheikha Hind bint Hamad, stellvertretende Vorsitzende und CEO der Qatar Foundation für Bildung, Wissenschaft und Gemeindeentwicklung, wurde die Fourth International Schools Arabic Debating Championship (vierte arabische Debattiermeisterschaft Internationaler Schulen) am Mittwoch, den 11


Wiesbaden - Im Jahr 2016 wurden in Deutschland nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 281,7 Milliarden Euro für Bildung, Forschung und Wissenschaft ausgegeben


Einigung im europäischen Asylstreit? Einige EU-Länder beraten über Pläne, Asylzentren außerhalb der Union zu errichten


Einige Länder lockern ihre Vorschriften für Polizisten: Sichtbare Tattoos sind erlaubt


Einige Länder investieren via Staatsfonds im grossen Stil in Aktien


Offenbach - 500 Millionen Euro pro Jahr mehr für die Bildung – diese Summe hat die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) bei ihrer Kundgebung vergangene Woche auf dem Stadthof in Offenbach gefordert


Lissabon/Wien Die Finalistenriege für den 63 Eurovision Song Contest in Lissabon steht: Nach dem sich Österreich bereits am Dienstag sein Endrundenticket gesichert hatte, qualifizierten sich am Donnerstagabend in der Altice Arena die letzten zehn Länder für die 26-köpfige Kandidatenrunde - darunter einige der Topfavoriten auf einen Sieg bei der heurigen Musikshow


In der Hauptstadt Armeniens haben Protestierenden den Eingang zu mehreren Einrichtungen blockiert, darunter zum Ministerium für Wissenschaft und Bildung und zum Diaspora-Ministerium