Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Jedes vierte Unternehmen erwägt, Daten aus der Cloud zurück on-premise zu verschieben. Der Bericht bietet eine Analyse der Herausforderungen, vor denen Unternehmen stehen, die Daten in der Cloud speichern. Er basiert auf dem Feedback ...
clock-icon15.05.2019 - 14:06:41 Uhr | presseportal.de

München - Netwrix, Anbieter von Informationssicherheits- und Governance-Software, kündigte die Veröffentlichung seines globalen 2019 Cloud Data Security Report an


München - Netwrix, Anbieter von Informationssicherheits- und Governance-Software, kündigte die Veröffentlichung seines globalen 2019 Cloud Data Security Report an. Der Bericht bietet eine Analyse der Herausforderungen, vor denen Unternehmen stehen, die Daten in der Cloud speichern.Er basiert auf dem Feedback von 749 internationalen Unternehmen unterschiedlicher Größe.


Die wichtigsten Erkenntnisse für die deutsche Gruppe im Überblick:- Obwohl fast die Hälfte (47 %) der deutschen Unternehmen personenbezogene Daten (PII) in der Cloud speichert, würden 40 % der deutschen Unternehmen dort niemals Zahlungs- oder Finanzdaten speichern. - Die häufigsten Einflussfaktoren für die Verschiebung der PII in die Cloud waren Kostenreduzierung (40 %) und Datenverfügbarkeit für mobile Mitarbeiter (33 %).


- 62 % der deutschen Unternehmen, die PII speichern, klassifizierten nicht ihre gesamten Daten; 50 % davon erlebten im vergangenen Jahr mindestens einen Sicherheitsvorfall. - 54 % der deutschen Unternehmen konnten den Bedrohungsakteur hinter ihren Sicherheitsvorfällen nicht ausmachen. - 27 % der deutschen Unternehmen würden "Unclouding", die Verschiebung von Daten aus der Cloud zurück zu einem On-premise-Standort, künftig in Erwägung ziehen; ihre Hauptgründe dafür sind Sicherheit (45 %) und Kosten (32 %).


67 % dieser Unternehmen haben ihre Daten nicht klassifiziert. Die Mehrheit (70 %) derer, die Unclouding in Erwägung ziehen würden, möchten zuerst PII zurück verschieben. - Um die Datensicherheit in der Cloud zu verbessern, planen 82 % der deutschen Unternehmen, Daten zu verschlüsseln; 55 % planen, Nutzeraktivitäten rund um die Daten zu überwachen.


Vielen Unternehmen fehlen jedoch die Ressourcen, um ihre Pläne in die Tat umzusetzen; nahezu die Hälfte (45 %) sagte, ihr Budget für die Sicherheit der Cloud sei 2019 nicht gestiegen, und lediglich 18 % berichteten eine Budgeterhöhung von durchschnittlich 17 %.Der gesamte Report ist unter https://www.netwrix.com/2019cloudsecurityreport.html verfügbar.OTS: Netwrix newsroom: http://www.presseportal.de/nr/129729 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_129729.rss2Pressekontakt: Philipp Plum Kafka Kommunikation GmbH & Co KG pplum@kafka-kommunikation.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Chefs von vier führenden europäischen Digitalunternehmen fordern angesichts des zunehmenden globalen Wettbewerbs politische Unterstützung für die Wirtschaft


Im Handelskrieg zwischen den Vereinigten Staaten und China gerät die deutsche Wirtschaft immer stärker in die Schusslinie


Berlin - - Auftaktveranstaltung bringt KI-Experten aus Wirtschaft, Forschung, Politik und Start-up-Szene in Berlin zusammen Die Deutsche Energie-Agentur (dena) verstärkt mit ihrem neuen Projekt "EnerKI" den Wissensaufbau zum Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) in der


München - Der von der vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e