Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Weil fordert Ende des Kooperationsverbots.
clock-icon11.09.2018 - 15:31:45 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat seine Forderung nach einer Aufhebung des Kooperationsverbots zwischen Bund und Ländern in der Bildungspolitik bekräftigt

Bild: Stephan Weil, über dts Nachrichtenagentur Bild: Stephan Weil, über dts Nachrichtenagentur

"Wenn es nach mir ginge, sollte man das 2006 eingeführte Kooperationsverbot jetzt endlich ganz aufheben", sagte Weil dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Mittwochausgaben). Weil tritt damit der grün-schwarzen Landesregierung Baden-Württembergs entgegen, die die Pläne der Bundesregierung zu einer Ausweitung der Einflussmöglichkeiten des Bundes verhindern will.


"Es war von vorne herein nicht klug, dem Bund per Grundgesetzänderung zu verbieten, finanzielle Mittel für bessere Schulbildung zur Verfügung zu stellen", so Weil weiter. "Deutschland muss dringend mehr Geld in die schulische Bildung unserer Kinder und Jugendlichen stecken." Zugleich warnte der SPD-Politiker vor einer Überforderung der Länder.


"Die Länder tun hier was sie können, aber alleine werden sie die großen Herausforderungen einer guten inklusiven Ganztagsschulbildung nicht stemmen können", so Weil. Er sieht CDU und CSU in der Pflicht, einen Kurswechsel herbeizuführen: "Auch die Union im Bund müsste an sich ein elementares Interesse daran haben, dass unsere Schulen baulich und personell möglichst optimal ausgestattet sind", sagte der Ministerpräsident.


Das könnte Sie auch interessieren:

Berlin - Berlin Die Grünen wollen die Krankenkassen nicht mehr bei der Verordnung von Cannabis als Medikament mitreden lassen - weil sie entsprechende Anträge von Patienten zu oft ablehnen


Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Lörrach und des Polizeipräsidiums Freiburg Weil am Rhein: Grenzüberschreitender Ermittlungserfolg


Eine Maschine der Austrian Airlines, die von Wien nach Frankfurt unterwegs war, ist am Sonntag nach 15 Minuten wieder umgedreht, weil sich beißender Geruch und Rauch im Cockpit und dann auch in der Kabine breitmachte


Kirchberg/Jagst - Das Ziel inklusiver Bildung ist einleuchtend: Die gemeinsame Unterrichtung behinderter und nicht behinderter Kinder soll die positive Entwicklung von Kindern mit Handicap unterstützen, sie an die Alltagsbewältigung heranführen und die sozialen Kompetenzen aller Schüler fördern


Der KVB läuft die Zeit davon, weil die Baugenehmigung fehlt


In Weil am Rhein ist ein Velodieb geschnappt worden, der möglicherweise rund 170 Fahrräder geklaut hat


Die Billigfluggesellschaft Easyjet verzeichnete in der Schweiz im Geschäftsjahr 2017/18 (per Ende September) erneut einen Anstieg der Passagierzahlen


Die Brauerei Feldschlösschen lud Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zu einem Fachanlass


Betrugsalarm vor dem Stephansdom: Ein Mann mit Wastewatcher-Gilet wollte im Schutze der Dunkelheit von einem arabischen Touristen 500 Euro abkassieren, weil dieser seine Zigarette zu Boden schnippte


Rumäne Hategan leitete Deutschland-Niederlande trotzdem bis zum Ende und weinte nach Schlusspfiff: "Er war völlig fertig, aber das hat man ihm während der Partie nicht angemerkt"