Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Weil fordert Ende des Kooperationsverbots.
clock-icon11.09.2018 - 15:31:45 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat seine Forderung nach einer Aufhebung des Kooperationsverbots zwischen Bund und Ländern in der Bildungspolitik bekräftigt

Bild: Stephan Weil, über dts Nachrichtenagentur Bild: Stephan Weil, über dts Nachrichtenagentur

"Wenn es nach mir ginge, sollte man das 2006 eingeführte Kooperationsverbot jetzt endlich ganz aufheben", sagte Weil dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Mittwochausgaben). Weil tritt damit der grün-schwarzen Landesregierung Baden-Württembergs entgegen, die die Pläne der Bundesregierung zu einer Ausweitung der Einflussmöglichkeiten des Bundes verhindern will.


"Es war von vorne herein nicht klug, dem Bund per Grundgesetzänderung zu verbieten, finanzielle Mittel für bessere Schulbildung zur Verfügung zu stellen", so Weil weiter. "Deutschland muss dringend mehr Geld in die schulische Bildung unserer Kinder und Jugendlichen stecken." Zugleich warnte der SPD-Politiker vor einer Überforderung der Länder.


"Die Länder tun hier was sie können, aber alleine werden sie die großen Herausforderungen einer guten inklusiven Ganztagsschulbildung nicht stemmen können", so Weil. Er sieht CDU und CSU in der Pflicht, einen Kurswechsel herbeizuführen: "Auch die Union im Bund müsste an sich ein elementares Interesse daran haben, dass unsere Schulen baulich und personell möglichst optimal ausgestattet sind", sagte der Ministerpräsident.


Das könnte Sie auch interessieren:

Wie eine Online-Umfrage mit 1 000 Bundesbürgern Ende 2018 ergeben hat, gehören Immobilien nach wie vor zu der beliebtesten Geldanlage der Deutschen


Auch der letzte Damen-Einzelbewerb der alpinen Ski-WM in Aare ist ohne Medaille für Österreich zu Ende gegangen


Die zu Ende gehende Ski-WM hatte alle Wetterkapriolen samt 36 Grad Temperaturanstieg zu bieten


Düsseldorf - Die deutschen Autohersteller haben ihre Zusage nicht eingehalten, bis Ende 2018 Software-Updates bei über sechs Millionen älteren Dieselfahrzeugen vorzunehmen


Anhebung des Mindestlohns, Ende von Hartz IV, Grundrente: Die SPD macht derzeit mit vielen neuen Plänen von sich reden


Weil Bibiana Steinhaus das Spiel FC Augsburg gegen Bayern München leitet, überträgt das iranische Staatsfernsehen die Partie nicht


Der Berner BDP-Nationalrat Hans Grunder tritt einem Interview zufolge nach zwölf Jahren am Ende der Legislatur zurück


Das Ergebnis fällt am Ende deutlich aus - doch auf dem Platz müht sich die Star-Truppe von Trainer Guardiola gegen einen Viertligisten in die nächste Runde des FA-Cups


Das kleine Mädchen darf nicht bei ihrer Oma, ihrer Mutter und den Tanten und Onkeln bleiben – weil angeblich das Kindeswohl gefährdet ist


Die „Bangtan Boys“ sind offenbar einfach zu berühmt Weil die Popularität der K-Pop-Band immer größer wird, wird deren Spiel „BTS World“ erneut verschoben