Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Laschet will Digitalpakt ohne komplizierte Verfassungsänderung.
clock-icon30.01.2019 - 09:12:18 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat für eine Umsetzung des Digitalpakts Schule "ohne eine komplizierte Verfassungsänderung" geworben

Bild: wissenschaftliches Labor, iStockphoto.com / LajosRepasi Bild: wissenschaftliches Labor, iStockphoto.com / LajosRepasi

"Der Digitalpakt Schule ist wichtig für die Schulen in ganz Deutschland. Seit Oktober 2016 ist er ausgehandelt und unstrittig zwischen Bund und Ländern", sagte Laschet der "Rheinischen Post" (Donnerstagsausgabe). Das Ziel sei klar: Das Geld müsse schleunigst bei Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer ankommen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Das Forum Bildung Digitalisierung mahnt an, dass der Digitalpakt nur ein Anfang sein kann


BPOL NRW: Nach gefährlicher Körperverletzung am Essener Hauptbahnhof - Bundespolizisten leisten erste Hilfe


BPOL NRW: Mehrfach gesuchter Mann durch Bundespolizei am Flughafen Köln/Bonn verhaftet


BPOL NRW: Haft dank eines Freundes verhindert


Seit 20 Jahren versuchten CDU und FDP in NRW immer wieder Stichwahlen zu verhindern


Land NRW hilft bei der Finanzierung mit 10,3 Millionen Euro


Bildung: Beim Tag der offenen Tür an der Karl-Brachat-Realschule gibt es jede Menge zu entdecken


Die NRW-Landesregierung will ein flexibleres Gesetz, die Opposition befürchtet eine Aushöhlung


150 Aussteller werben um den Nachwuchs: Noch am Samstag findet im HCC die Messe „Beruf und Bildung“ statt


Eine gute Nachricht für Schulen: Mehr als fünf Milliarden Euro stellt der Bund mit dem Digitalpakt bereit ? für Tablets, Laptops, für Internetanschlüsse, für Fortbildung