Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen / ....
clock-icon19.11.2019 - 19:01:36 Uhr | presseportal.de

Pressemeldungen vom 19 11 2019: Junge Frau attackiert+++Unbekannter reißt Autotür auf und greift nach Handtasche+++Renitenter Schwarzfahrer schlägt um sich


Gießen - Gießen: 22 - Jährige attackiert - Möglicherweise Verbindung zu anderen FällenAus bislang unbekannten Gründen hat eine männliche Person am letzten Freitagmorgen (15.11.2019) eine 22 - Jährigen von hinten angegriffen und verletzt. Die junge Frau war gegen 04.25 Uhr in der Alicenstraße unterwegs, als ein Unbekannter sie überraschend hinterrücks attackierte.


Er stieß sie zu Boden und flüchtete wenig später. Die leicht verletzte Frau konnte keine Beschreibung des Angreifers abgeben. Bereits fast zwei Wochen zuvor hatte es am Sonntagmorgen (3.11.2019, gegen 04.25 Uhr) in der Gießener Innenstadt zwei ähnliche Vorfälle gegeben. Dabei wurden zwei Frauen am Marktplatz und in der Bahnhofstraße auf ähnliche Weise innerhalb weniger Minuten von einem Unbekannten angegriffen.


Der Täter soll kurzes geringelte Haare haben und eine rote Jacke sowie möglicherweise eine weiße Basecap getragen haben. Er soll möglicherweise dunkelhäutig und mindestens 180 Zentimeter groß sein. Die Polizei prüft, ob ein Täter für diese drei Taten in Frage kommt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.Gießen: Tür am Brandplatz aufgerissen und nach Handtasche gegriffenOhne Beute musste ein Täter am Montagnachmittag wieder den Fluchtweg antreten.


Der Unbekannte hatte gegen 16.25 Uhr die Beifahrertür eines PKW aufgerissen. Danach griff er zur Handtasche, die auf dem Beifahrersitz lag. Der 79 - Jährigen Fahrerin gelang es, die Handtasche festzuhalten. Trotz mehrmaligen Ziehen gelang es dem Mann nicht, die Handtasche zu entreißen. Er rannte ohne Beute wieder davon.


Er wird auf etwa 20 Jahre beschrieben und auf eine Größe von 170 Zentimeter geschätzt. Der als schlank beschriebene Mann soll eine dunkle Wollmütze sowie eine dunkle Jacke getragen haben. Er soll einen dunklen Teint haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.Gießen: Renitenter SchwarzfahrerAm Berliner Platz wurde am Montag, gegen 09.00 Uhr, ein Fahrkartenkontrolleur angegriffen.


Der Verdächtige, ein 23 - Jähriger Asylbewerber aus Somalia, wurde offenbar beim Schwarzfahren erwischt. Er wollte danach flüchten und wurde von dem Zeugen festgehalten. Dabei schlug der 23 - Jährige offenbar um sich und verletzte ihn dabei. Zwei Zeugen halfen dem Kontrolleur und hielten den mutmaßlichen Schläger bis zum Eintreffen der Polizei fest.


Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.Biebertal: Polizeieinsatz in der KarlstraßeIn Rodheim-Bieber wurde ein 20 - Jähriger in der Karlstraße in Rodheim-Bieber festgenommen. Der Asylbewerber aus Somalia hatte am frühen Samstagabend Streit mit einem 32 - Jährigen Landsmann.


Dabei soll er mehrfach auf die andere Person eingeschlagen haben Der 20 - Jährige erhielt dann einen Platzverweis. Keine zwei Stunden später musste eine Streife zum zweiten Mal "anrücken". Dieses Mal hatte der 20 - Jährige Streit mit einem 22 - Jährigen Eritreer. Offenbar hatte er seinen Kontrahenten mit einem Messer bedroht.


Er wurde dann mit ins Gewahrsam genommen. Gegen ihn wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.Heuchelheim: Hohen Schaden verursachtUnbekannte haben in der Nacht zum Dienstag Am Zimmerplatz in Heuchelheim einen hohen Schaden verursacht.


Die Unbekannten hatten insgesamt sieben Sätze Räder an dort abgestellten Neuwagen abmontiert. Die PKW wurden dann einfach auf den Bremsscheiben abgestellt. Der Wert der sieben gestohlenen Reifensätze liegt bei etwa 3.000 Euro. Auch der Sachschaden dürfte nicht unerheblich sein. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.Verkehrsunfälle:Gießen: AuffahrunfallZu einem Auffahrunfall kam es Montagabend (18.


November) auf der Gabelsberger Straße. Ein 52-jähriger Mann aus Wetzlar bremste seinen BMW an einer rot werdenden Ampel ab. Ein nachfolgender 62-jähriger Fahrer aus Gießen erkannte es offenbar zu spät und fuhr mit seinem Daimler auf den BMW auf. Es entstand glücklicherweise nur Blechschaden in Höhe von etwa 1.600 Euro.


Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.Langgöns: Zwei Unfallfluchten in Lang-Göns Offenbar bei einem Parkmanöver touchierte ein Unbekannter einen im Von-Galen-Weg geparkten Skoda. Der schwarze Oktavia stand dort zwischen 14.00 Uhr am Samstag (16. November) und 12.00 Uhr am Sonntag (17.


November). Der Schaden an der rechten Seite der Limousine wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt. In der Holzheimer Straße beschädigte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer einen geparkten Opel. Zwischen 21.00 Uhr am Sonntag (17. November) und 08.30 Uhr am Montag (18. November) stand der weiße Astra Caravan auf einem Parkplatz.


Die Polizei schätzt den Schaden auf 1.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.Pohlheim: Personalien nicht ausgetauscht Trotz Schadens von insgesamt 8.000 Euro fuhr ein Verkehrsteilnehmer nach einem Unfall von Montagabend (18. November). Gegen 21.00 Uhr knallte es im Kreisverkehr "Neue Mitte".


Der Fahrer eines Mercedes fuhr in den Bereich ein und stieß mit einem LKW zusammen. Beide Beteiligten steigen aus. Um den Kreisel wieder "frei zu räumen", verabredeten sich die Fahrer an einer nahegelegenen Stelle. Lediglich der Brummifahrer erschien am Treffpunkt, der Vito-Fahrer kam nicht. Glücklicherweise haben sich Zeugen das Kennzeichen des Unbekannten notiert.


Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.Jörg Reinemer PressesprecherSabine Richter PressesprecherinOTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43559 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43559.rss2Rückfragen bitte an:Polizeipräsidium Mittelhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferniestraße 8 35394 Gießen Telefon: 0641-7006 2040 Fax: 0611-327663040Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mhE-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Das könnte Sie auch interessieren:

Kleve- Einbruch in Büro/ Polizei sucht Zeugen


Müllheim: Körperliche Azuuseinandersetzung - Polizei sucht Zeugen


(PF) Pforzheim - Beim Abbiegen Vorfahrt missachtete - Polizei sucht Zeugen


Polizei sucht weitere Zeugen nach Raub ++ Polizei nimmt Tatverdächtigen nach Überfall auf Discounter fest - Ermittlungen dauern an