Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Segler des Volvo Ocean Race suchen nach Plastik im Meer.
clock-icon06.06.2018 - 14:25:51 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Segler des "Volvo Ocean Race" kooperieren mit dem Geomar-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel, um die Belastung der Weltmeere durch Plastik zu erforschen

Bild: Eine Boje im Meer, über dts Nachrichtenagentur Bild: Eine Boje im Meer, über dts Nachrichtenagentur

"Die Segler sind im Moment besonders wertvoll. Ihren Job könnte keiner von uns machen", sagte Projektleiter Toste Tanhua der Wochenzeitung "Die Zeit". Während sie in hoher Geschwindigkeit über die Ozeane gleiten, nehmen die Segler Proben. Ihre Strecke geht durch Teile der Welt, die schwer zu erreichen sind, an denen man kaum forschen kann.


"Wir haben eine Probe aus einem Teil des Ozeans bekommen, der so weit weg liegt von jeglicher Landmasse, dass das nächste Zeichen menschlicher Zivilisation die Internationale Raumstation ist", sagte Tanhua. Im Geomar werden die Proben dann später auf Mikroplastik untersucht. "Wir haben in jeder der Proben Mikroplastik gefunden.


Das ist schockierend, weil die Orte teilweise unvorstellbar weit weg vom Menschen sind." Größere Konzentrationen habe man an Orten festgestellt, an denen eine Meeresströmung vorbeifließt. "Vor Afrika zum Beispiel glauben wir Plastik gefunden zu haben, das eigentlich aus Indonesien kommt."dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Fotos & Infos Devil's Race http://ots de/OlHKwi München - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - - Moderiert von Sophia Thomalla, mit Johannes Stuck als Experten und Ron Ringguth als


Öffentlichkeit wird eingeladen, die Agenda zu kommentieren New York - Die Foundation for a Smoke-Free World kündigt die Veröffentlichung seiner vorläufigen Agenda zu Gesundheit, Wissenschaft und Technik (HST) (https://www smokefreeworld org/our-ar eas-focus/preliminary-health-science-technology-agenda) an


Haselünne - Volvo beschädigt


Münster - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - Sonne, Strand und Meer - das ist wohl die klassische Vorstellung von Urlaub


In die Berge oder doch lieber ans Meer? Die große Masse der Reisenden zieht es offenbar eher in den Süden, wie aus der amtlichen Statistik zur Lage in der deutschen Tourismusbranche hervorgeht


Die Tauben-Eier sollen durch Plastik-Attrappen ersetzt werden


Wer Abkühlung im Meer sucht, findet anhand einer Tabelle, die die Wassertemperatur für über 130 Reiseziele vergleicht, Anhaltspunkte für einen erfrischenden Badeurlaub


Anfang August machte in Bad Zwischenahn die Nachricht die Runde, dass die Gesellschaft "Palais am Meer" mit Sitz in Bremen das


Das schöne Wetter lockt die Menschen ans Meer oder die Badeseen


Sie beanspruchen Strände, Sonderzonen, sogar ein ganzes Meer – viele in Vietnam nervt die Präsenz der Chinesen