Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Sachsens Regierungschef will Landarzt-Studium gegen Ärztemangel.
clock-icon13.05.2019 - 11:23:40 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Um die Abwanderung vom Land zu stoppen, will Sachsen mit einem Landarztstudium ganz neue Wege beschreiten

Bild: Michael Kretschmer, über dts Nachrichtenagentur Bild: Michael Kretschmer, über dts Nachrichtenagentur

Dadurch, dass die Nachfrage nach Medizin-Studienplätzen so groß sei, könne man auch einen Studiengang speziell für junge Leute etablieren, "die sich für den Beruf des Allgemeinmediziners im ländlichen Raum interessieren", sagte Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) dem "Tagesspiegel" (Dienstagsausgabe).


"Wir bauen das Studium dann genauso auf: Nicht Uni-Klinikum, nicht Pharmaindustrie, nicht Forschung, sondern Arbeit an den Patienten." Zudem brauche man eine Landarztquote, die zielgerichtet darauf ausgerichtet sei, mehr Leute für diese Arbeit zu gewinnen.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Vor der ersten Nationalen Luftfahrtkonferenz am Mittwoch in Leipzig warnen Vertreter der Bundesregierung und der Wissenschaft vor einem Schlechtreden des Fliegens in Zeiten des Klimawandels


Frankfurt - Bei seinem vielleicht letzten Tag als Italiens Regierungschef hatte Giuseppe Conte den stärksten Auftritt seiner Amtszeit


Berlin - Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer hat die AfD, die in Umfragen zur Landtagswahl fast gleichauf mit der CDU liegt, scharf attackiert


Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte will von seinem Amt als Regierungschef zurücktreten